2020-09-20 | Der noch kurz vor 12 kam

Der Schott-Tagesimpuls leitet heute wie folgt auf das Tagesevangelium über:

Hat mein Leben einen Sinn? Weiß ich, wofür ich lebe, arbeite, leide? Kein Mensch, der über sich selbst nachdenkt, kommt an dieser Frage vorbei. Und keiner kann selber seinem Leben den letzten Sinn geben. Aber er kann ihn entdecken, noch in der elften Stunde. Und dann weiß er, dass er nicht umsonst gelebt hat; dass in seinem Warten und Suchen immer schon Gott anwesend war und Gott auf ihn gewartet hat, wie man auf einen Freund wartet.

Quelle: https://erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html?datum=2020-09-20

Na, die ersten beiden Sätze sind ja typische Fragen, die im Alpha-Kurs gestellt werden. Und genau dafür ist der Alpha-Kurs da. Unser nächster Kurs beginnt am 07. Oktober. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl begrenzt; aber aktuell sind noch Plätze frei. Zögere daher nicht länger, und lass Dich auf das größte Abenteuer Deines Lebens ein:
Auf Deinen Alpha-Kurs! Hier gehts zur Anmeldung.

Nun zum Tages-Evangelium:

Weiterlesen

2020-08-29 | Alpha-Stories

Augustinus als Kirchenlehrer, 1440 n.Chr., Stadtkirche Langenzenn.
Quelle: W. Sauber, Wikipedia

Augustinus von Hippo, gestorben am 28. August 430 n.Chr. in Hippo Regius (heute östliches Algerien, nahe dem Mittelmeer), ist später zu einem bedeutenden Kirchenlehrer ernannt worden. Doch so hat er nicht begonnen. Er stand der Kirche zunächst eher kritisch gegenüber. Später hatte er jedoch ein Bekehrungserlebnis und wandte sich ganz dem christlichen Leben zu. Solche Bekehrungserlebnisse im Detail nachzulesen ist immer interessant, denn dieser Weg kann auch eine Fährte sein für andere Menschen, um den Weg zu Jesus zu erkunden.

Auch durch den modernen Alpha-Kurs sind schon unzählige Menschen auf die Reise gegangen, um den christlichen Glauben (neu) zu entdecken. Und so mancher hat dabei eine neue Beziehung zu Jesus entwickeln können. Ein paar solcher Reisen sind von der Londoner Alpha-Zentrale in Videos dokumentiert worden und können auf der folgenden Seite angeschaut werden:

https://alphakurs.de/storys

Vielleicht interessant auch für Dich? …
Ab dem 7.10. beginnt im Pfarrheim von St. Marien nahe dem Hbf von Aachen ein neuer Alpha-Kurs. Komm doch mal ganz unverbindlich dazu! Du bist herzlich eingeladen! Alle Infos: hier.

2020-07-11 | Man muss nicht alles glauben, was stimmt

200711_Man-muss-nicht-alles-glauben

Heute hören wir aus dem täglichen Morgenimpuls von Pastor Thomas Wieners einen provokativen Auftakt: „Man muss nicht alles glauben, was stimmt.“ Ja, wir haben die Würde und das Geschenk der Freiheit. Wir haben die Freiheit, an die frohe Botschaft von Jesus Christus zu glauben oder auch nicht zu glauben. Die ersten Zeugen, die Jesus noch zu Lebzeiten erlebt haben, mußten nur einen kleinen Schritt des Glaubens wagen, doch selbst der Apostel Thomas wollte Beweise, und zwar anfaßbare! Wir sind darauf angewiesen, den damaligen Zeugen zu glauben, also vor allem den vier Evanglisten, die über die frohe Botschaft von Jesus als dem Sohn Gottes berichten: Johannes, Matthäus, Markus und Lukas. Die ersten beiden waren als Apostel auch Augenzeugen. Darüber hinaus gibt es aber auch Gotteserfahrung in späteren Zeiten, und zwar bis in unsere Gegenwart. Dabei erscheint Jesus keineswegs nur Christen: Hier nur ein Beispiel. Und hier also der Morgenimpuls:

Passend zur Thematik „Glaube“ ist die heutige Tageslesung aus dem Buch der Sprüche:

1 Mein Sohn, wenn du meine Worte annimmst und meine Gebote beherzigst,
2 der Weisheit Gehör schenkst, dein Herz der Einsicht zuneigst,
3 wenn du nach Erkenntnis rufst, mit lauter Stimme um Einsicht bittest,
4 wenn du sie suchst wie Silber, nach ihr forschst wie nach Schätzen,
5 dann wirst du die Gottesfurcht begreifen und Gotteserkenntnis finden.
6 Denn der Herr gibt Weisheit, aus seinem Mund kommen Erkenntnis und Einsicht.
7 Für die Redlichen hält er Hilfe bereit, den Rechtschaffenen ist er ein Schild.
8 Er hütet die Pfade des Rechts und bewacht den Weg seiner Frommen.
9 Dann begreifst du, was Recht und Gerechtigkeit ist, Redlichkeit und jedes gute Verhalten.
Spr 2, 1-9

Ich denke, der Schüssel steht in Vers 3: „wenn du nach Erkenntnis rufst, mit lauter Stimme um Einsicht bittest …“, dann „wirst du die … Gotteserkenntnis finden“. Oder kurz gesagt: ‚Wer suchet, der findet‘. Glaube setzt also einen ersten freiwilligen, aktiven Schritt des Suchens und des Vertrauens voraus. Darauf wird Gott ganz gewiß antworten und Er wird Hilfen geben auf dem Weg des Glaubens. Eine mögliche Hilfe auf dem Weg kann der Alpha-Kurs sein. Komm, und probiere es aus! Der nächste Kurs in Aachen beginnt im Oktober.

2020-06-07 | Der lebendige Glaube der Maria Prean

africa-pixabay-2654370_1280

Maria L. Prean ist Missionarin in Uganda und stammt ursprünglich aus Tirol. Mit jetzt 81 Jahren hat sie aber die Power einer 33-Jährigen. Sie hat ein riesiges Werk für Waisenkinder („Vision für Afrika“) in Uganda aufgebaut. Ihr Glaube ist phänomenal und ansteckend. Sie hat gelernt, die Stimme Gottes zu hören und danach zu handeln. Eine prophetische Mama!
Hier ein aktueller, lebendiger Vortrag von ihr:

Preans Biographie kann man hier nachlesen, doch da liest man nur die trockenen Fakten: https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Luise_Prean-Bruni

Wer mehr von Maria Prean hören mag, kann das auf ihrem YouTube-Kanal tun:
https://www.youtube.com/user/vfaintl
Sie unterstützt auch einen Lobpreis-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSWcAPgOIg7kAKD0lPOx14g
Hier noch ihr Hilfswerk:
https://www.visionforafrica-intl.org/


Titel-Bild von Charles Nambasi auf Pixabay

2020-05-09 | GOTT prüft – Before every blessing there is a testing

Footprints-6

Du fühlst Dich gerade vom Leben gechallenged? herausgefordert? geprüft? Alles ganz normal! Denn das Leben ist ein Assessment-Center! Wikipedia erklärt den Begriff wie folgt: „Ein Assessment-Center (engl. assessment „Beurteilung“) ist eine Methode zur Einschätzung von Personen vor allem in den Bereichen der Personalauswahl [Bewerbungsverfahren] und Personalentwicklung. Neben Ergebnissen von Arbeitssimulationen oder anderen Übungen (Rollenspiele, Gruppendiskussionen, Konzeptionsübungen u. a.) und deren Bewertung durch geschulte Beobachter („Assessoren“) können Leistungstests oder Persönlichkeitstests zur Einschätzung von Personen verwendet werden.“

Firmen setzen Stellenbewerber einem solchen Streßtest aus, um zu prüfen, wie sich der Kandidat in Grenzsituationen verhält. Letztens sah ich den Kinofilm Courageous auf Video: Darin sagte man einem Mann aus Lateinamerika im Bewerbungsgespräch, dass er beim Wareneingang gelegentlich etwas unterschlagen und seinem Vorgesetzen geben müsse. Er solle sich bis zum nächsten Tag überlegen, ob er unter diesen Umständen den Job annehmen würde. Der Bewerber war aber Christ und Unterschlagung kam für ihn eigentlich nicht in Frage. Andererseits war er arbeitslos und musste seine Familie ernähren. Die Entscheidung war also eine echte Challange für ihn. Dennoch blieb er seinen Prinzipien treu und sagte im Bewerbungsgespräch, dass er nicht bereit sei, Waren zu unterschlagen und er deswegen den Job nicht annehmen könne. Da war der Mann der Personalabteilung glücklich und meinte: Das war ein Test. Sie sollen nichts unterschlagen. Sie sind standhaft geblieben und daher stellen wir sie ein. Glückwunsch!, viele andere haben den Test nicht bestanden.

Mehr zum Thema, warum Gott Dich challengt, findest Du in dem Vortrag von Sunday Morning, Episode #92: „GOTT PRÜFT – Before every blessing there is a testing“ vom 24.03.2019:

Titel-Foto: Aus dem Film Footprints

2020-04-12 | Der Vogelkäfig

Der-Vogel-Kaefig

Da war einmal ein Mann namens George Thomas: Ein Pastor in einer kleinen Ortschaft in New England. An einem Ostersonntag Morgen kam er mit einem alten rostigen Vogelkäfig und stellte ihn auf den Rednerpult. Augenbrauen wurden fragend hochgezogen und als Antwort begann der Pastor zu sprechen …

Ich bin gestern durch den Ort gegangen und sah einen kleinen Jungen entgegenkommen, der diesen Vogelkäfig schwang. Am Boden des Käfigs waren drei kleine wilde Vögel, zitternd vor Angst und Kälte. Ich hielt ihn an und fragte: „Was hast du da mein Sohn?“

„Nur ein paar alte Vögel,“ kam die Antwort.

„Was hast du mit denen vor?“, fragte ich.

„Ich bringe sie heim und werde meinen Spaß mit ihnen haben,“ antwortete er.  „Ich werde sie etwas ärgern, ihnen Federn ausrupfen und sie kämpfen lassen. Ich werde eine tolle Zeit haben.“

„Und wenn du nacher keine Lust mehr auf sie hast. Was wirst du dann tun?“

Weiterlesen

2020-03-15 | Das Bibel-Projekt

Das-Bibel-Projekt

„Das Bibel-Projekt“ versucht, den Inhalt der Bücher der Bibel prägnant und verständlich in Videos darzustellen, so dass der Interessierte die Essenz des Buches leicht verstehen kann.

Das Projektteam schreibt über ihr eigenes Projekt: „Die Bibel ist ein packendes und beeindruckendes Buch, das von Gottes Rettungsplan für die ganze Welt erzählt.
Sie ist allerdings auch lang und kann manchmal schwer zu verstehen sein.

„Das Bibel Projekt“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die biblischen Erzählungen und Themen in kurzen, kreativen Videos anschaulich zu vermitteln.
Diese Videos helfen dir, den Aufbau eines biblischen Buches oder ein biblisches Thema besser zu verstehen und anderen weiterzugeben!“

Mehr Hintergrundinfos zu dem Projekt findest Du hier: https://dasbibelprojekt.de/faq/

Oder schau Dir das Info-Video an:

Alle Videos zu den Büchern der Bibel kannst Du Dir hier ansehen: https://dasbibelprojekt.de/videos/
oder auch direkt bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCMvmlvKoZV0vcM2kjLwOAbQ/videos

Mit diesen Videos kannst Du aber nicht sagen „Ich kenne die Bibel“, denn Du musst sie schon auch selbst lesen, die Bibel! Die Videos sollen einen Überblick geben und Lust auf’s Lesen machen!

Wir wünschen Dir viel Freude bei Deinem Abenteuer, die Bibel und Gott darin zu entdecken! Und wenn Du etwas darin liest, was Du nicht verstehst oder wo Du stutzst, dann frage Gott doch einfach: „Bitte erkäre es mir.“ Sei gewiß, Gott wir Dir antworten, genau wie dem Äthiopier vor ca. 2000 Jahren (Apostelgeschichte 8, 26 ff.).

Dein Alpha-Aachen-Team.

2020-04-17 | Seminar zur Vertiefung der eigenen Gottesbeziehung

source-pixabay-2147529_1280

Leben aus der Quelle.
Ein Seminar zur Vertiefung der eigenen Gottesbeziehung.

Worum geht es in dem Seminar?

  • Wie kann ich meine Lebenswurzeln tief zum Wasser ausstrecken, so dass mir nie der Lebenssaft ausgeht?
  • Wie kann ich eine innige Beziehung zu Gott leben, die auch die Stürme übersteht?
  • Wie kann ich die Bibel immer wieder neu entdecken und aus ihr schöpfen?
  • Wie gehe ich mit den Herausforderungen meines Lebens um, so dass sie mir langfristig zum Kapital werden?

Um diese und andere Fragen geht es bei dem Seminar.
Das Seminar geht über 4 Wochenenden, jew. Freitag-Abend + ganzer Samstag:

  • 17./18. April 2020: Thema „Brunnen bohren“
  • 11./12. September 2020: Thema „Mit den Herausforderungen im eigenen Leben umgehen lernen“
  • 13./14. November 2020: Thema „Stationen unserer Reise mit Jesus“
  • 15./16. Januar 2021: Thema „Wie begleiten und fördern wir Menschen auf ihrem Weg mit Jesus?“

Alle Informationen zu Kosten, Anmeldung und sonstiges entnimm bitte dem Flyer:
2020_Vertiefung-der-Gottesbeziehung_Vineyard
Herzliche Einladung zur Teilnahme!
Veranstalter ist Vineyard Aachen.

Titel-Bild von Leandro Stefani auf Pixabay

2020-01-29 | Katholisch als Fremdsprache

welcome-pixabay-905562_1280

Katholisch als Fremdsprache – Teil 1: Die ganze Kirchengeschichte in 60 Minuten

Was glauben Katholiken? Und warum glauben Protestanten etwas Anderes? Ohne „bekehren“ zu wollen versucht diese Vortragsreihe, Verständnis dafür zu fördern, wie die katholische Lehre von der Kirche, dem Papst, den Sakramenten und den Heiligen zu verstehen ist. Und warum und an welchen Punkten evangelische und freikirchliche Christen es anders sehen. Für beide Seiten eine mögliche Horizonterweiterung und Sprachschule für eine aufrichtige Ökumene.

Ein Vortrag von Dr. Johannes Hartl vom Gebetshaus Augsburg:

https://gebetshaus.org/medien/?type=222&tx_ytmediathek_mediathek%5Bcolor%5D=teal&tx_ytmediathek_mediathek%5Bentry%5D=160&cHash=14afa89e5cc9208572aef3f2fb2e4e29

Download: mp3-File

Titel-Bild von Tumisu auf Pixabay

2020-01-12 | Rückblick Alpha-Kurs 2019/2020

200111_Alpha-Einkehrtag-04d

Der Aachener Alphakurs 2019/2020 in der Pfarre Franziska von Aachen endete gestern, 11.01.2020, mit dem Höhepunkt des ganzen Kurses: Mit dem Einkehrtag zum Thema „Heiliger Geist“. Insgesamt kann man sagen kam es im diesjährige Kurs zu teilweise hitzigen, zum Teil sehr kontroversen Diskussionen in den Diskussionsrunden nach den Videovorträgen. Das zeigt, dass da wirklich Diskussions- und Klärungsbedarf war. Es gab Teilnehmer, die nach den ersten Stunden nicht mehr wiedergekommen sind. Andere hingegen sind bis zum Schluß gestern dabeigeblieben.

Nun zum gestrigen Samstag. Während das Team nun ab 8.15 Uhr eintrudelte und alles Nötige vorbereitete, kamen die Teilnehmer um 9.30 Uhr dazu. Froh waren wir, dass wir unsere liebe Musiker-Freundin Bärbel Ehlert für diesen Tag gewinnen konnten. Immerhin lagen in dem Tag gut zwei Stunden Lobpreis, und mit musikalischer Begleitung kommt beim Lobpreis ungleich mehr Freude und geistliche Tiefe auf als ohne Begleitung.

Um den Hl. Geist in unsere Mitte zu bitten, begannen wir auch gleich mit einer Lobpreiszeit. Denn Er – Gottes Geist – sollte nicht nur Studien-Gegenstand des Tages sein, sondern wir wollten Ihn auch mit unserem ganzen Sein erfahren! Warum? Weil der Hl. Geist, die dritte Person der göttlichen Dreifaltigkeit, quasi Gottes ausführende Kraft ist, die alles verändern kann. Er wird bereits im zweiten Satz der Bibel genannt: „Die Erde war wüst und wirr und Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.“ (Gen 1,2). Obschon so wichtig – auch für die Kirche – ist er vielen Menschen doch eher unbekannt. Zunächst erfuhren wir im Video „Wer ist der Hl. Geist“, wo überall in der Bibel von Seinem Wirken berichtet wird und was Sein Wesen ausmacht. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann weiter mit „Was tut der Hl. Geist“. Uns wurde wieder bewußt: Der Hl. Geist machte aus verängstigten Jüngern missionarische Apostel! Das lesen wir sehr schön im Pfingstereignis ab Apg 2,2:

Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Und alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt und begannen, in anderen Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab. (…) Als sich das Getöse erhob, strömte die Menge zusammen und war ganz bestürzt; denn jeder hörte sie in seiner Sprache reden.

200111_Alpha-Einkehrtag-14c

Nach einer Diskussionsrunde und einem leckeren Mittagessen wollten wir während einer längeren Lobpreiszeit um diese Ausgießung des Hl. Geistes über uns bitten. Währenddessen war für alle Anwesenden Gelegenheit, von einem Gebetsteam für sich beten zu lassen, insbesondere natürlich um die Ausgießung des Hl. Geistes. Dieses Angebot haben viele genutzt. Danach gab es Kaffee und Kuchen, sowie den abschließenden Vortrag „Wie mache ich das Beste aus meinem Leben?“.

200111_Alpha-Einkehrtag-HlGeist-06b

Wir vom Team haben dann aufgezeigt, dass der Alphakurs nur der Anfang einer innigen Beziehung mit Gott sein kann und dass diese Beziehung – wie auch jede menschliche Beziehung – gepflegt werden muß: Durch persönliches Gebet in der heimischen Kammer wie auch durch christliches Leben in Gemeinschaft: In Bibel- und Lobpreiskreisen, Gebets- oder Hausgemeinschaften. Für Katholiken kommt dann noch der regelmäßige Empfang der Sakramente hinzu, insbesondere der Beichte und der Kommunion.

Mit einem gemeinsamen Vaterunser-Gebet ging dann der Alphakurs 2019/2020 zu Ende. Wir wünschen allen Teilnehmmern, auch denen, die nicht bis zum Ende geblieben sind, eine gesegnete weitere Lebenszeit mit Gott an ihrer Seite.